Sprühschlauch als Möglichkeit zur einfachen Bewässerung Ihres Gartens

Die ausreichende Wasserversorgung für die Pflanzen in Ihrem Garten muss einige Bedingungen erfüllen.

Sie sollte

  • wassersparend
  • umweltfreundlich
  • bequem sein.

Ein Sprühschlauch bietet Ihnen alle diese Vorteile.

Wie funktioniert die Gartenbewässerung?

Die ideale Lösung für jeden Gartenbesitzer ist die Gartenbewässerung durch ein Schlauchsystem. Dazu kommt ein spezieller Sprühschlauch zum Einsatz.

Der Sprühschlauch besitzt kleine Öffnungen, aus denen Wasser austritt und damit einen feinen Sprühregen erzeugt. Diese Öffnungen sind etwas größer als die eines Tropfschlauchs, der nur einzelne Tropfen absondert und zu diesem Zweck auch unterirdisch verlegt werden kann.

 Gardena Schlauch-Regner: Feiner Sprühregner für die Bewässerung länglicher, schmaler Zonen, Länge 15 m, anschlussfertig ausgestattet, grün, individuell verkürz- oder verlängerbar (1998-20) - Jetzt den Preis prüfen

Sprüh- und Tropfschläuche unterscheiden sich somit wesentlich von herkömmlichen Gartenschläuchen, die gerade kein Wasser verlieren sollten.

Als Gartenbesitzer ist Ihnen bewusst, dass die ausreichende Wasserversorgung Ihrer Pflanzen unbedingt sichergestellt werden muss. Mit einem wärmer werdenden Klima erfordert diese Notwendigkeit entsprechend mehr Aufwand.

Ein fest verlegter Sprühschlauch stellt eine einfache Möglichkeit dar, diese Wasserversorgung effizient und ohne viel Arbeit für Sie selber durchzuführen. Zu wenig Wasser auch nur für kurze Zeit kann jahrelange Aufbauarbeit im Garten zunichtemachen.

Technische Eigenschaften von Sprühschläuchen

Das geeignete Material

Es sollte biegsam genug sein, außerdem UV-beständig und weder Cadmium, Barium oder giftige Weichmacher enthalten.

Die beste Länge

Planen Sie die Verlegung eines Sprühschlauchs sorgfältig und nehmen Sie einen hinreichend langen Schlauch, den Sie bei Bedarf immer noch kürzen können.

Der Abstand der Wasseröffnungen

Dieser Abstand bestimmt mit der Größe der Öffnungen die Menge der Wassers und den Ort, an dem es austritt.

Welche Farbe ist gut?

Das mag ein unwichtiges Kriterium scheinen, aber das ist eher bei herkömmlichen Gartenschläuchen der Fall. Sprühschläuche sind üblicherweise fest verlegt und sollten sich deshalb farblich gut in Ihren Garten einfügen.

Die Verarbeitung des Sprühschlauchs

Das betrifft den Schlauch selbst und die Verbindungsstücke. Diese müssen zu anderen Schläuchen passen, die Sie etwa für die Wasserzufuhr verwenden. Ein Schnellstecksystem ist angenehm, allerdings für diesen Typ Schlauch weniger wichtig, weil das Anstecken und Abnehmen bei fest verlegten Schläuchen nicht sehr oft vorkommt.

Von welcher Marke sollte ich den Sprühschlauch kaufen?

Wie bei sehr vielen Gartenprodukten unterscheiden sich die verschiedenen Marken stark in Haltbarkeit und Kundendienst. Mit einem Produkt eines bekannten Herstellers haben Sie länger Freude in Ihrem Garten. Vermeiden Sie es, den „billigen Jakob“ aus dem Discounter zu kaufen, denn meist hält Billigware nicht lange. Greifen Sie besser auf Qualitätsprodukte zurück.

Einsatz von Sprühschläuchen im Garten

Grundsätzlich kommen spezielle Sprühschläuche oft in großen Gärten mit hohem Wasserbedarf zum Einsatz und dort besonders für schwer zugängliche Pflanzen und in Hanglagen.

  • Sprühschläuche bieten Ihnen für Ihren Garten eine langsame und kontinuierliche Versorgung mit Wasser.
  • Sie eignen sich besonders gut für die Bewässerung von Rasenflächen und niedrigen Bepflanzungen. In der Nähe von großblättrigen Pflanzen sollten sie Schläuche dieser Art besser nicht verwenden, da die feinen Wassertröpfchen auf den Blättern Kalkränder hinterlassen können. Das lässt sich gegebenenfalls mit der Verwendung von Regenwasser unter Kontrolle bringen. Regenwasser bietet auch den Vorteil, dass die kleinen Öffnungen im Schlauch nicht verkalken.
  • Die Wassertropfen aus einem Sprühschlauch haben bei einem entsprechenden Wasserdruck eine Reichweite von bis zu eineinhalb Metern.
  • Je länger der Sprühschlauch ist, umso höher ist der notwendige Wasserdruck, damit am Ende des Schlauchs noch ein Sprühnebel entsteht. Längere Schläuche müssen daher entsprechend robuster und widerstandsfähiger sein.
  • Sprühschläuche sind für die Erzeugung des Sprühnebels oberirdisch zu verlegen. Achten Sie darauf, dass der Schlauch nicht zu einer Stolperfalle für Sie wird.
  • Die Verlegung von Sprühschläuchen erfolgt meistens dauerhaft, was die Bewässerung einfach und bequem macht. Sie brauchen nur für eine bestimmte Zeit den Wasserhahn zu öffnen. Mit einer Zeitschaltuhr können Sie die Bewässerung sogar komplett automatisieren.
  • Die sehr kleinen Tröpfchen eines Sprühschlauchs beschädigen empfindliche Blüten nicht.
  • Besteht der Sprühschlauch aus entsprechend geeignetem Material, können Sie ihn sogar zum Ausbringen von Flüssigdünger einsetzen, was sehr praktisch ist.

 3 Kammer Beregnungs Sprühschlauch / Bewässerungsschlauch / Beregnungsschlauch 20 m, schwarz mit Armaturen von Gaardi - Jetzt den Preis prüfen

Ebenfalls oft gelesene Artikel: