Solar Gartendusche – erfrischendes Erlebnis unter freiem Himme

Wer schon einmal einen schweißtreibenden Tag bei der Gartenarbeit erlebt oder ein ausgiebiges Sonnenbad im Garten genommen hat, der weiß das erfrischende Erlebnis einer Dusche danach zu schätzen. Mit einer Solar Gartendusche genießen Sie dieses Sommervergnügen ganz entspannt im eigenen Garten und unter freiem Himmel.

Die Installation der Solardusche ist ganz leicht. Sie suchen Ihren Lieblingsplatz aus, befüllen dann den Wassertank und überlassen den Rest der Sonne. Diese erhitzt in kurzer Zeit das Wasser und ermöglicht Ihnen ein erfrischendes Duscherlebnis.

Kesser® Solardusche 35 Liter Solar Gartendusche | warmes Wasser | max. 60°C | ohne Stromanschluss | Pooldusche Camping| Regenduschkopf und Wasserhahn | Gartenschlauch-Anschluss | Schwarz/Silber - Jetzt den Preis prüfen

Eine solche umweltfreundliche Gartendusche spart Energie und schont wertvolle Ressourcen.

Funktionsweise einer solarbetriebenen Gartendusche

Das Prinzip ist einfach. Sie bauen die Solardusche an einem sonnigen Platz auf, schließen einen Gartenschlauch zur Befüllung des Wassertanks an und lassen die Sonne für sich arbeiten. Damit der Schlauch nicht die ganze Zeit in der Sonne liegt, lässt man ihn mit dem praktischen Schlauchaufroller in der Schlauchbox verschwinden.

Diese erhitzt das Wasser im Tank entweder über Energie aus integrierten Solarzellen oder durch direkte Erwärmung des Wassers im Tank.

Die letztendlich erreichte Wassertemperatur zum Duschen hängt maßgeblich von der Umgebungstemperatur, sowie der Dauer der Sonneneinstrahlung ab.

An heißen Tagen erhitzt sich das eingefüllte Wasser innerhalb von etwa 1-2 Stunden auf bis zu 60°C. Dies funktioniert sogar an bewölkten Tagen, allerdings ist die erreichte Wassertemperatur dann doch deutlich geringer.

Die auf dem Markt erhältlichen Modelle reichen von einfacher Ausstattung mit einem einhängbaren Wasserbehälter, bis zu Modellen mit fest in der Duschsäule integrierten Wassertanks und Solarzellen.

Steinbach Speedshower Slim Line Deluxe Solardusche, Schwarz, 25 x 13,5 x 225 cm - Jetzt den Preis prüfen

Eine Mischbatterie für das Regulieren der Wassertemperatur oder eine Hand- und Fußbrause sorgen für zusätzlichen Komfort.

Eine stark vereinfachte Variante einer solarbetriebenen Gartendusche stellen mobile Campingduschen dar. Diese bestehen schlicht aus einem befüllbaren Wasserbehälter, der an einem Ast aufgehängt wird.

Diese Art der Solardusche eignet sich besonders für Festival-Besucher oder Camper, da sie sich schnell auf- und wieder abbauen und platzsparend verstauen lässt. Für den eigenen Garten darf es aber durchaus ein Modell der Solardusche sein, das etwas mehr Komfort bietet.

Was eine gute Solardusche ausmacht

Passen Sie die Solardusche Ihren Bedürfnissen an. Vergleichen Sie vor dem Kauf daher einige Merkmale, um sich für das passende Produkt zu entscheiden.

Die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Produkte unterscheiden sich hauptsächlich hinsichtlich

  • des Füllvolumens des Wassertanks und der damit möglichen Anzahl der Duschvorgänge,
  • der zur Aufheizung des Wassers notwendigen Zeit,
  • der möglichen Temperaturregulierung durch eine Mischbatterie,
  • der Möglichkeiten zum Anschluss eines Gartenschlauchs zur Befüllung,
  • des Ventils zur Entleerung des Wassertanks,
  • der Verstellbarkeit des Duschkopfes,
  • der Zusatzausstattung zur Steigerung des Duschkomforts durch Hand- oder Fußbrausen,
  • der Materialeigenschaften von Modellen aus günstigerem Kunststoff bis hin zu hochwertigem Edelstahl,
  • des Preises.

Der Markt bietet viele verschiedenen Modelle für jeden Geldbeutel an. Eine größere Übersicht dazu gibt auch auf der Webseite Solar Gartendusche.

Tipps zur Pflege ihrer Solar-Gartendusche

Um der Bildung gefährlicher Legionellen im Wassertank Ihrer Solardusche vorzubeugen, ist es wichtig, das Wasser im Tank regelmäßig zu erneuern. Das ist wichtig, weil Legionellen die lebensgefährliche Legionärskrankheit auslösen können.

Legionellen vermehren sich hauptsächlich in 20-50°C warmem stehenden Wasser und werden erst bei 60°C Wassertemperatur zuverlässig abgetötet. Das aus dem Tank abgelassene Wasser können Sie umweltschonend als Gießwasser verwenden.

Um die Dusche winterfest zu machen, lassen Sie ebenfalls das Wasser aus dem Tank ab. Entfernen Sie es außerdem aus dem gesamten Rohrsystem. Dies erreichen Sie am Besten durch Kippen des gesamten Systems, wenn möglich in alle Richtungen.

Bei regelmäßiger Pflege haben Sie lange Freude an Ihrer sonnenbetriebenen Gartendusche.