Heilkräuter im Garten anpflanzen » Die Kraft der Natur nutzen

Heilkräuter sind meist die mildere Lösung im Vergleich zu harter Chemie. Was seit Jahrhunderten bewährt ist, kann bei kleinen Wehwehchen nicht schlecht sein.

Heilpflanzen, die in den heimischen Gärten wachsen, sind schon sehr lange beliebt. Die Menschen verwenden sie auch heutzutage gerne aufgrund ihrer vielseitigen positiven Wirkungen. Denn in den Kräutern steckt mehr Gutes, als man zunächst denken mag.

Hildegard von Bingen: Klostergarten - Aussaat-Geschenkset mit 6 mittelalterlichen Heilpflanzen & Aussaatzubehör - Jetzt den Preis prüfen

Mittel zur Beruhigung aus dem eigenen Garten

Das wohl bekannteste natürliche Beruhigungsmittel ist der Baldrian. Diesen gibt es beispielsweise in Tropfenform oder in Form von Tabletten. Baldrian ist rezeptfrei in vielen Geschäften erhältlich.

Doch es gibt noch mehrere Kräuter, die beruhigend auf den Körper und den Geist wirken.

Die Rede ist vom Johanniskraut. Dieses wirkt antidepressiv und beruhigend und die Medizin setzt es seit über 2000 Jahren ein. Diese extrem nützliche Pflanze kommt auch zum Einsatz bei Blutarmut. Die Pflanze hat eine die krampflösende Wirkung, was das Johanniskraut zu einem begehrten Mittel bei Frauen während ihrer Menstruation macht.

Johanniskraut pflanzen Sie ganz einfach in Ihrem Garten und haben stets frischen Nachschub zur Hand.

Schlank und Rank durch Gartenpflanzen

Es gibt verschiedene Teemischungen, die dabei helfen, ungewollte Pfunde schnell und etwas einfacher loszuwerden. Hierbei ist die Rede von verschiedenen Teemischungen, die meist als Kur zum Einsatz kommen. Besonders beliebt ist eine Mischung aus

  • Zinnkraut,
  • Löwenzahn
  • und Brennnessel.

All diese Kräuter gedeihen ganz hervorragend in Ihrem Garten und das ohne ganz große Mühe.

 HEILPFLANZEN - Das Naturheilkunde Buch: Lernen Sie die große Vielfalt der natürlichen Medizin und Hausapotheke kennen. Schmerzen lindern und Gesundheit verbessern mit Heilkräutern und Nutzpflanzen (Deutsch) Taschenbuch – 29. November 2019 von Vital Experts - Jetzt den Preis prüfen

Starker Geruch und viel Wirkung: Der Knoblauch

Der Knoblauch ist ein richtiger Alleskönner, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Abgesehen von seinem allseits beliebten Geschmack, enthält er die wichtigen Inhaltsstoffe, wie Vitamin A, B und C.

Knoblauch gehört zu der Familie der Zwiebelgewächse und hat positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die Verdauung des Menschen. Er hilft gegen Blutarmut, senkt bei regelmäßigem Verzehr die Blutfettwerte und wirkt entzündungshemmend im Körper.

Eine Verbesserung der Durchblutung kann bei regelmäßiger Anwendung ebenfalls eintreten. Doch da der Knoblauch einen starken Geruch ausdünstet und somit nicht in den großen Mengen meist gegessen werden kann, gibt es ihn in Form von Tabletten. Somit hat der Mensch die Möglichkeit die richtige Menge zu sich zu nehmen, ohne seine Mitmenschen mit unangenehmen Gerüchen zu belästigen.

Für den täglichen Verzehr pflanzen Sie Knoblauch einfach in Ihrem heimischen Garten an.

Wenn Sie es einfach haben möchten, pflanzen Sie den Knoblauch in einem kleinen Beet. Dann wissen Sie, dass Sie beste Qualität haben.

 Knoblauch - Über 65 fantasievolle Rezepte mit der beliebten Knolle (Deutsch) Gebundene Ausgabe von Jenny Linford (Autor), Manuela Schomann (Übersetzung) - Jetzt den Preis prüfen

Achten Sie darauf, dass Knoblauch ideal auf einem warmen und lockeren Boden mit ausreichend Sonneneinstrahlung. Ist der Platz dann noch durch Wind durchflutet, ist alles bestens, weil die Knoblauchfliege hier nicht so recht zur Entfaltung kommt.

Vermeiden Sie einen feuchten und schweren Boden, wenn Sie Knoblauch pflanzen wollen. Die Pflanze selber ist ein Flachwurzler. Darum meiden sie ebenfalls sandige Böden.

Das Pflanzen von Knoblauch ist ganz einfach:

  1. Locker Sie als erstes die Erde auf.
  2. Stecken Sie dann die Knoblauchzehen mit der Spitze nach oben ungefähr vier bis fünf Zentimeter in die Erde.
  3. Achten Sie darauf, die Zehen nicht zu nah beieinander zu pflanzen, damit sie später ausreichend Platz zum Wachsen haben.

Wer Heilkräuter im eigenen Garten hat, nutzt entweder eine automatische Bewässerung im Garten oder kümmert sich persönlich um das Gießen und die damit verbundene Pflege.

Oft gelesene Artikel: